Museumsverein

Restaurierung der Mitra-Fragmente des Erzbischofs Dietrich von Portitz aus dem Magdeburger Dom

Magdeburger Altstadt. Der Vorstand des Magdeburger Museumsvereins hat sich bei seiner letzten Sitzung für ein aktuelles Spendenziel entschieden: Alle künftig gesammelten Spenden werden für die Restaurierung der Mitra-Fragmente des Magdeburger Erzbischofs Dietrich von Portitz (reg. 1361-1367) verwendet. Start ist anlässlich der Magdeburger Kulturnacht am 24. September.

Dietrich von Portitz wurde um 1300 geboren und entstammte einer begüterten Stendaler Familie. Dietrichs Karriere ist beeindruckend: Er war Zisterzienser im Kloster Lehnin, dann im Verwaltungsdienst des Bischofs von Brandenburg, Weihbischof und Bischof von Minden, bevor er im Dienst von Kaiser Karl IV. zum persönlichen Sekretär und kaiserlichen Rat aufstieg. Unter direkter Einflussnahme des Kaisers wurde Dietrich von Portitz im Jahre 1361 zum Erzbischof von Magdeburg ernannt.