Pressemitteilung 10. Mai 2017
Der Vorstand der Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hartmut Zadek in den Wissenschaftlichen Beirat berufen. Zadek, Leiter des Lehrstuhls für Logistik am Institut für Logistik und Materialflusstechnik (ILM) der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg ist seit rund zwei Jahrzehnten Mitglied der BVL. Vor seinem Ruf an die Universität war er bereits im Förderbeirat der BVL ehrenamtlich tätig gewesen. Als Leiter der BVL-Arbeitskreise „Sustainable Logistics“ und „Kooperatives Änderungsmanagement in globalen Produktionsnetzen“ konnte er Praxis und Wissenschaft wiederholt zusammenbringen und den Wissenstransfer fördern.

Die Berufung in den Wissenschaftlichen Beirat der BVL stellt einen weiteren Meilenstein in seiner Gremien-Arbeit dar. Seine ehrenamtliche Tätigkeit nimmt Professor Zadek offiziell mit der nächsten Sitzung am 10. Mai 2017 im Rahmen der transport+logistic in München auf.
Zadek freut sich auf die vertiefende zukünftige Zusammenarbeit: „Durch die Berufung in den Wissenschaftlichen Beirat der BVL wird es mir ermöglicht, an den Forschungsleitlinien der BVL mitzuwirken, gemeinsam mit den Beiratskolleginnen und -kollegen neue Forschungsfelder für innovative Logistiklösungen zu definieren und für mehr Förderung anwendungsorientierter Logistikforschung einzutreten“.

Hartmut Zadek ist Wirtschaftsingenieur der Technischen Universität Berlin. Seit dem Jahr 2008 leitet er den Lehrstuhl für Logistik am Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Otto-von-Guericke Universität (OVGU) in Magdeburg und ist Mitglied im Logistikbeirat des Landes Sachsen-Anhalt. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und Herausgeber der Buchreihe Zadek-Publikationen zur Logistik.
Der Wissenschaftliche Beirat (WBR) unterstützt die BVL dabei, aus Sicht von Wissenschaft und Forschung Themenfelder der Logistik in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zu formulieren, zu positionieren und Handlungsfelder zu benennen. Die Mitglieder sind Hochschullehrer, Institutsleiter und Verantwortliche auf dem Gebiet der Forschung und Entwicklung. Sie definieren relevante Forschungsfelder und unterstützen die Initiierung von Forschungsprojekten. Der WBR tagt mindestens zwei Mal pro Jahr.
Die (BVL) ist ein offenes Netzwerk von Menschen, die aktiv für ein effizientes Miteinander in der globalisierten Wirtschaft eintreten. Ihr Kernziel ist es, die Bedeutung von Supply Chain Management und Logistik zu vermitteln – sowie deren Anwendung und Entwicklung voranzubringen. In der BVL sind weltweit mehr als 11.000 Fach- und Führungskräfte aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft vertreten. Sie versteht sich als aktive Gemeinschaft, deren Mitglieder über ihre Wirkungskreise hinaus schauen wollen, um fachlich und menschlich Nutzen zu ziehen – und zu stiften. Die BVL setzt dabei in besonderem Maße auf den Austausch von Wissen und Erfahrung.